News


EU verschärft Regeln im Handel mit Crystal-Meth-Grundstoff, Kontrolle durch Blockchain möglich?

Horrorbilder von Menschen, die sich in kürzester Zeit in Wracks verwandeln – das verbindet man mit Crystal Meth. N-Methylamphetamin kann in kristalliner Form geraucht werden, manche spritzen es sich auch, was die Suchtgefahr noch einmal deutlich erhöht. Meist wird N-Methylamphetamin aber als Pulver geschnupft oder als Tablette geschluckt. Dann ist der Rausch weniger intensiv, hält aber länger an. Über Stunden putscht Crystal Meth auf, steigert Leistungsfähigkeit, Konzentration und sexuelles Verlangen. Gleichzeitig unterdrückt es Angstgefühle. Der Körper stellt massenhaft Botenstoffe wie die Glückshormone Serotonin und Dopamin oder das Stresshormon Noradrenalin zur Verfügung /1/.
Continue reading

Cloud vs. Blockchain

Cloud Computing bezeichnet das dynamisch an den Bedarf angepasste Anbieten, Nutzen und Abrechnen von IT-Dienstleistungen über ein Netz. Angebot und Nutzung dieser Dienstleistungen erfolgen dabei ausschließlich über definierte technische Schnittstellen und Protokolle. Die Spannweite der im Rahmen von Cloud Computing angebotenen Dienstleistungen umfasst das komplette Spektrum der Informationstechnik und beinhaltet unter anderem Infrastruktur (z. B. Rechenleistung, Speicherplatz), Plattformen und Software.
Continue reading

Insolvenzverwalter stoppt Newsletter-Versand von Unister – Wie hätte Blockchain geholfen?

In der jüngsten Vergangenheit machte die Unister-Gruppe mit seinen Töchtern Schlagzeilen, weil der Eigentümer Thomas Wagner bei einem Hubschrauber Absturz ums Leben kam und in der Folge die Gruppe Insolvenz angemeldet hat.

Im Rahmen des Insolvenzverfahrens wurde aufgedeckt, dass Unister mutmaßlich massiv gegen Datenschutzrichtlinien verstoßen hat und die Hälfte aller gespeicherten 28 Mio. E-Mail Adressen nicht für den Versand von Newslettern autorisiert wurde. In der Folge hat Insolvenzverwalter Lucas Flöther den Versand von Newslettern komplett eingestellt.
Continue reading

Technology Paper: Pharma

Challenges in the Pharmaceutical Industry/Development Process

How are medications developed?

The development of a medicines or medical devices is a highly complicated and costly process. The most important steps will be briefly outlined here /1/.

In the first step the potential active ingredients will be synthesized. Modern high-throughput facilities manufacture up to 300,000 substances per day. A fraction of those substances show positive effects, and are then identified as “hit-substances.” These substances are starting points for the development of better substances, and are not ready to be used for the treatment of patients. The molecule will be chemically modified until a compatible active ingredient is found.

In the pre-clinical development the active ingredient will be extensively reviewed and chemically and physically characterized. Furthermore, the substance will be reviewed toxicologically and tested to see if the drug has adverse affects such as causing damage to embryos, triggering cancer, or inducing changes in genetic make-up.
Continue reading

Der Payback-Skandal hätte verhindert werden können – mit Blockchain

Einige Mitarbeiter der Telekom haben im großen Stil Payback-Punkte gestohlen. Bei einem Vertragsabschluss oder Verlängerung bei der Telekom erhalten die Telekom-Kunden Payback-Punkte, beispielsweise gibt es für einen Vertragsabschluss 5.000 Punkte. 120 Beschäftigte der Telekom haben sich insgesamt 40 Millionen Payback-Punkte auf ihre Konten gutgeschrieben, die Folge ist ein Schaden im Wert von 400.000 Euro.
Continue reading

Blockchain, Industrie 4.0 und das Internet der Dinge

Dieser Artikel soll die Datenbanktechnologie Blockchain im Zusammenhang mit dem Gebiet der Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge betrachten. Zunächst sollen in aller Kürze die Begrifflichkeiten erläutert werden.

Bei dem Blockchain werden einzelne Transaktionen mittels Blöcken gebündelt und dann verkettet. Die Technologie ist sehr sicher, da über jeden Block ein Hashwert errechnet wird und die Datenbankdatei auf vielen Knoten abgespeichert ist.
Continue reading

The Brexit as a catalyst for Blockchain

The people of Great Britain have voted for leaving the European Union, yesterday, on Thursday. This means an unprecedented bureaucratic burden. All EU trade agreements are invalid. All agreements between Great Britain and the EU have to be renegotiated, with every single member state. Assuming 10.000 of treaties per member state, it means 270.000 new treaties. In addition countless treaties in the free economy have to be adjusted.

What does the Brexit has to do witch Blockchains? Due to this historic moment, a unique opportunity to a massive digitalization is given.

A Blockchain-Application can comprise so called “smart contracts”. These are electronic contracts, which simplify the settling of them and even make them ensure legal certainty.
Continue reading

No more odometer manipulation – thanks to block chains

The problem

The manipulation of odometers in cars is a major annoyance and is considered fraud under German law. The resulting economic damage is enormous. According to estimates by TÜV Rheinland, it can be assumed that one third of all used cars sold in Germany have odometers which have been manipulated /1, 2/. For the buyer, this translates into an average loss of 3,000 euros. The damages amount to approx. 6 billion euros per year /3/. As a result, there is quite a bit of skepticism on the part of customers. More than 60 percent distrust dealers and private sellers. A third of people are even skeptical about brand dealers /2/.

Back in the days, manipulating an odometer required quite a bit of finesse and a good dose of muscle. Nowadays, odometers can be manipulated quickly and simply with the right technology. For example, the police in Munich confiscated a car in 2011 with a registered mileage of 150,000 kilometers on the odometer even though the car had actually run more than 700,000 kilometers /1/.
Continue reading

Studie zum Thema Blockchain

Abstract

Blockchain ist eine innovative Umsetzung einer verteilten Datenbank. Dabei werden einzelne Transaktion zu Blöcken zusammengefasst und diese miteinander verkettet. Die Sicherheit der Blockchains rührt daher, dass jeder Block mit einer Hash Funktion verschlüsselt und die Datenbank auf sehr vielen Servern und Rechnern simultan verteilt wird. In diesem Dossier werden zunächst die wichtigsten Begriffe eingeführt. Im Anschluss wird der Ursprung der Blockchains, die digitale Währung BitCoin, eingeführt.
Continue reading